Online-Anfrage für eine 24h Haushaltshilfe oder eine häusliche Ganztagspflegekraft-.

ANFRAGE hÄusliche 24 Stunden Betreuung
HÄUSLICHE GANZTAGSPFLEGE

Ihre Betreuungsanfrage wird in der Regel taggleich bearbeitet. Wir senden Ihnen ein auf Basis ihrer Angaben zur Betreuungssituation vor Ort und den Anforderungen an die Betreuungskraft bzw. Haushaltshilfe ein Angebot und die Vertragsunterlagen zu.

Da ihre Angaben Grundlage unseres Betreuungsangebotes sind, sollten ihre Angaben möglichst genau die aktuelle Pflegesituation und die Anforderungen an die Pflegekraft wiedergeben.

Mit Stern markierte Punkte sind Pflichtangaben.
Bitte nehmen Sie sich einmalig 3-4 Minuten um das nachfolgende Formular auszufüllen.

Gewünschte Form der Angebotszustellung

Die zu erwartende Bearbeitungszeit bis zum Erhalt eines Angebots beträgt:

via EMAIL- VERSAND < 12 Stunden

via POST - VERSAND  ~ 3 Werktage

Angebot per Email
Kontaktdaten Kontaktperson
ANREDE *
NAME (nur Nachname)*
EMAIL *
TELEFON *
Adressdaten Pflegeort
PLZ des Ortes der Betreuung *
LAND *
Allgemeine Angaben
ANZAHL MITBEWOHNER
1
2
3
4
5
PERSONEN ZU PFLEGEN
1
2
Klient Physis
ALTER IN JAHREN
GRÖSSE IN CM
GEWICHT IN KG
PFLEGEGRAD
0
1
2
3
4
5
GESCHLECHT
weiblich
männlich
Klient 2 Physis
ALTER:
Größe:
Gewicht:
>
PFLEGEGRAD
0
1
2
3
4
5
GESCHLECHT
weiblich
männlich
Gesundheitszustand
ERLÄUTERUNG: Die Definition leicht bedeutet, dass die Erkrankung nur geringe Auswirkungen auf den Alltag hat, stark bedeutet, dass die Erkrankung erhebliche Auswirkungen auf die Alltagsgestaltung hat.
ALZHEIMER
nein
leicht
stark
ARTHROSE
nein
leicht
stark
DAUERKATHETER
nein
leicht
DEKUBITUS
nein
leicht
stark
DEMENZ
nein
leicht
mittel
stark
DIABETIS
nein
leicht
stark
DIALYSE
nein
ja
GEISTIGE BEHINDERUNG
nein
leicht
stark
HERZ-KREISLAUF
nein
leicht
stark
INKOTINENZ
nein
leicht
stark
KREBS
nein
leicht
stark
MULTIPLE SLKEROSE
nein
leicht
stark
OSTEOPOROSE
nein
leicht
stark
PARKINSON
nein
leicht
stark
RHEUMA
nein
leicht
stark
SCHLAGANFALL
nein
leicht
stark
SONDERERNÄHRUNG
nein
ja
SONSTIGE ERKRANKUNGEN:
Sonstige Einschränkungen
ERLÄUTERUNG: Die Definition leichte bedeutet, dass die Einschränkung nur geringe Auswirkungen auf den Alltag hat, starke bedeutet, dass die Erkrankung erhebliche Auswirk-ungen auf die Alltagsgestaltung hat und max steht für einen Totalausfall des jeweiligen Sinnes.
SEHEN
nein
leichte
starke
max
HÖREN
nein
leichte
starke
max
SPRECHEN
nein
leichte
starke
max
ORTSWAHRNEHMUNG
nein
leichte
starke
max
ZEITWAHRNEHMUNG
nein
leichte
starke
max
PERSONENERKENNUNG
nein
leichte
starke
max
Benötigte Hilfen
Wohnsituation
WOHNORT
Dorf
Kleinstadt
Großstadt
LAGE | AUTO NUTZBAR?
Zentral
Stadtrand
Auto
EINKAUF ZU FUß IN...
10min.
20min.
30min.
45min
60min
>60min
KLIENT WOHNT IN
Einfamilienhaus
Mehrfamilienhaus
WOHNFLÄCHE
(161=mehr als 160m²)
TIERE IN DER WOHNUNG
Hund
Katze
Vogel
Nagetier
Reptil
BETREUUNGSKRAFT KANN NUTZEN
eig. Bad
TV
W-LAN
LAN
PC
UNTERBRINGUNG BETREUUNGSKRAFT
Zimmer
2-Zimmer
Wohnung
Anforderungen an die Pflegekraft
GESCHLECHT
egal
Frau
Mann
HERKUNFT
egal
Polen
Kroatien
Litauen
Ungarn
Tschechien
Slovenien
Slowakei
Bulgarien
Rumänien
Ukraine

DEUTSCHKENNTNISSE

A1
A2
B1
B2
C1
C2
INFOELEMENTARE SPRACHVERWENDUNG
A1
Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen - z.B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben - und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben. Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

A2
Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

SELBSTSTÄNDIGE SPRACHVERWENDUNG
B1
Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben.

B2
Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

KOMPETENTE SPRACHVERWENDUNG
C1
Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeu-tungen erfassen. Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden.

C2
Kann praktisch alles, was er / sie liest oder hört, mühelos verstehen. Kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben. Kann sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen. .
SPRACHEN
(Alternativ zu Deutsch
für die Kommunikation
vor Ort)
italienisch
englisch
franz.
spanisch
slowakisch
bulgarisch
litauisch
polnisch
rumänisch
slovenisch
ukrainisch
russisch
ungarisch
kroatisch
tschechisch
FÜHRERSCHEIN
egal
gut
wichtig
muss
ALTER PFLEGEKRAFT
egal
20-40
30-50
40-60
ERFAHRUNG
egal
gut
wichtig
muss
ERFAHRUNG IN
DEUTSCHLAND
egal
gut
wichtig
muss
REFERENZEN
egal
gut
wichtig
muss
RAUCHER
egal
nur in
Freizeit
nein
Kosten, Beginn und Laufzeit des Arbeitsverhältnisses
ANGEBOT
kostenoptimiert
steueroptimiert
KOSTEN-
VORSTELLUNG
VORAUSSICHTLICHE MINDESTPFLEGEDAUER *
( > 180 = Ende offen)
IHR GEWÜNSCHTER BETREUUNGSBEGINN

Mögliche Anreisetermine werden dunkelgrau angezeigt.
Absenden
Hiermit bestätige ich, dass die vorstehend gemachten Angaben der aktuellen Pflegesituation entsprechen. Mit meiner Bestätigung gebe ich Pflegewunder die Zustimmung zur Verwendung vorstehender Angaben für die Erstellung eines unverbindlichen Betreuungsangebotes.
Ich habe die vorstehenden Ausführungen gelesen und akzeptiere diese*.

Kontrollwert: Bitte ohne Leerstelle 2 x die PLZ des KLIENTEN, insgesamt also 10 Stellen eingeben.