Kosten Caresharing
Kosten der Teilzeitpflege auf Caresharingbasis

Kosten Caresharing/ Teilzeitpflege allgemein

Beim Caresharing teilen sich zwei Klienten eine PFlegekraft/ Haushaltshilfe. Es müüsen bereits 2 Klienten vorhanden sein um eine Caresharingmodell zu beginnen. Die Kosten einer Teilzeithaushaltshilfe bzw. einer häuslichen Teilzeitpflege (Caresharing) errechnen sich aus den Gesamtkosten zweier Haushaltshilfen abzüglich einer erheblichen Pauschale für die sich ergebenden Synergieeffekte (geteilt durch zwei). Die Kosten für die Übernachtungsmöglichkeit werden dem Haushalt gutgeschrieben, bei dem die Pflegekraft wohnt. Die Verpflegungskosten der Haushaltshilfe sollen durch einen 14- tägigen Wechsel des Verpflegungsortes zwischen den Haushalten aufgeteilt werden. Bei dieser Form der Pflege müssen vorab einige zeitliche Regelungen getroffen werden, die in einem Pflegeplan niedergeschrieben werden. Ergeben sich auf Basis dieses Pflegeplanes größere Differenzen im Umfang der zu erbringenden Leistungen zwischen den Klienten, sind diese ebenfalls bei der Kostenaufteilung zu berücksichtigen.

Kosten der Teilzeitpflege im Detail

Ausgehend von einer qualifizierten, fließend deutsch sprechenden Pflegekraft ergeben sich bei ansonsten gleichen Leistungsumfangs für den die Wohnung zur Verfügung stellenden Klienten rund 1.000€ Bruttokosten, für den anderen Klienten ca. 1.100€. Für eine geringer qualifizierte, gebrochen deutsch sprechende Pflegekraft ist mit 900€, bzw. 1000€ zu rechnen.

Bei der Berechnung der Kosten ist zu berücksichtigen, dass die Pflegekraft nicht zweimal 50% leistet, sondern zweimal rund 70%. Davon ausgehend läge der aufzuteilende Kostenblock bei 140% der Standardkosten einer entsprechenden Pflegerin. Lediglich die Sozialbetreuung ist beim Leistungsumfang des Caresharings etwas verringert.

Zu den Aufgaben zählen alle Pflegedienste und Haushaltsbesorgungen.

sonstige Kosten der Pflege

Neben der Zahlung der Pflegeleistung muss der Betreuerin Kost und Logis im Haus oder in der Wohnung des Klienten gewährt werden. Die Wohnraumsituation ist im Vorfeld zu klären. Die Verpflegungskosten (Kost) richten sich ein Stück weit nach den Essgewohnheiten des Kunden, da die Pflegerin gewöhnlich eine gemeinsame Mahlzeiten kocht. Zu rechnen sind mit täglichen Verpflegungskosten von unter 5,- €.

Abschließend sind die Reisekosten zu nennen, die sich für Städte in Süddeutschland auf ca. 80€ je An- und Abreise belaufen. In Mitteldeutschland sind je An- und Abreise jeweils ca. 100€ einzurechnen, in Norddeutschland bis zu 120€ je Fahrt. Die Reiskosten werden rechnerisch umso geringer, je länger die Pflegekraft jeweils verbleibt.

Teilzeitpflege anfragen

In der Regel funktioniert die Teilzeitpflege nur, wenn Sie einen zweiten Haushalt in ihrer Nähe kennen, der bereit ist eine Haushaltshilfe zu teilen.

Abgestimmt auf den jeweiligen Pflegebedarf und ihre Wünsche unterbreiten wir gerne einen konkreten Pflegevorschlag. Unser Ziel ist es, die für Sie nachhaltig günstigste und beste Pflege zu organisieren. Selbstverständlich passen wir die Pflegeleistung flexibel auf sich ändernde Umstände an.

Caresharing
Pflege teilen

Teilzeit-Altenpflege
Caresharing / Teilzeitpflege richtet sich an jene, die keine volle 24 Stunden Pflege benötigen und sich eine Kraft mit dem Nachbarn teilen können.
Die häusliche Teilzeitplege beinhaltet die Grundpflege der Klienten und die Übernahme der Haushaltsarbeiten.
Teilzeitpflege anfragen

24 Stunden
Seniorenpflege

Vermittlung 24 Stunden Pflege
Unverbindliche Anfrage für eine häusliche 24 Stunden Pflege.
Die häusliche Pflege für Senioren beinhaltet die Grundpflege des Klienten und die Übernahme der Haushaltsarbeiten.
24h Pflege anfragen

Online
Kostenrechner

Kostenrechner 24 Stunden Pflege
Berechnen Sie online die Kosten für eine häusliche 24 Stunden Pflegekraft/ Haushaltshilfe.

Der Pflegekostenrechner berechnet die Brutto- und Nettokosten und die steuerliche Absetzbarkeit der Pflege.
Online Kostenrechner